Einstellung & Wandel

»Ich bin nicht grundsätzlich gegen Zoos oder Aquarien - Ich bin nur für Tiere in Freiheit. Artgerecht ist nun mal nur die Freiheit.«

Inspiriert durch meinen Großvater, war ich schon seit frühester Kindheit sehr an der Natur und ihren Bewohnern interessiert. Während andere Kinder die meiste Zeit vor ihren Computern verbrachten, erlebte ich einen Großteil meiner Jugend an Flüssen und Seen beim Angeln und zum Tiere beobachten. 
Noch studierend wurde ich schon 2008 Abteilungsleiter eines der größten Aquarien in Europa. Vorher habe ich viereinhalb Jahre Seehunde in Gefangenschaft trainiert. Jedoch zweifelte ich nach vielen Jahren im Aquarien- und Tierfang-Business an der Richtigkeit meiner Aufgabe - Tiere hinter Glas & Gittern einzusperren.

Ich entschied mich, einen anderen Weg zu gehen... Früher habe ich Tiere mit Netzen, Käfigen und Angelhaken gefangen, heute bin ich immer noch auf der Jagd - nun allerdings mit meiner Kamera.

Ich war viele Jahre im Ausland auf Expeditionen unterwegs. Meine Reisen führten mich dabei durch mehr als 100 Länder, alle 7 Kontinente und zu mehr als 5.000 Tierarten. Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern und faszinierenden Bildern. Beim Freitauchen mit Haien und Walen, Tauchen in Höhlen oder bei Expeditionen in Polargebiete, Wüsten und entlegenste Dschungel erlebe ich häufig atemberaubende Momente, die mir einzigartige Bilder erlauben. Es ist nicht in Worte zu fassen, wie es sich anfühlt, mit einem Wal, einem Hai oder einer Robbe zu tauchen - ohne jegliche Geräusche und absolut schwerelos, Auge in Auge im endlosen Blau. Bilder sagen an dieser Stelle mehr als tausend Worte.

Heute arbeite ich auch als Vortragsredner mit Schülern, Studenten und Erwachsenen. Auf eigenen Live-Reportagen berichte ich von meinen Erlebnissen rund um die Welt. Dabei versuche ich, Menschen durch Faszination das Bewusstsein für den Schutz unserer Erde zu vermitteln.

2013 gründete ich zusammen mit 4 anderen Wissenschaftlern die Firma Submaris - ein Unternehmen, das sich auf weltweite Forschungstaucheinsätze für Wissenschaft und Medien spezialisiert hat. Im Jahr 2012 haben wir unseren ersten Kinofilm - »Verborgene Welten - Die Höhlen der Toten 3D« - eine Abenteuerdokumentation über das Höhlentauchen in Mexico, fertiggestellt. Diese Dokumentation hat mehrere internationale Preise gewonnen. Bei den Cannes Corporate Media & TV Awards 2013 erhielt der Film als Beste Dokumentation den Goldenen Delfin in der Kategorie: »Adventure & Travel«. Dazu kann »Verborgene Welten« ebenfalls einen Schwarzen Delfin in der Kategorie: »Bester Einsatz von 3D« vorweisen.

Ich wünsche mir, immer wieder zu erleben, dass durch das Teilen meiner Erfahrungen in Bildern, Filmen und Vorträgen, ein Umdenken stattfindet und Menschen inspiriert werden, das für schützenswert zu empfinden, was mir so wichtig ist - Unsere Erde, das Meer und seine Bewohner.